Persönlich mag ich den Begriff gar nicht weil es suggeriert, dass der Unterricht gar nicht funktioniert,
deswegen es „geholfen“ werden muss. Kein Kind mag zu zugeben, dass er/sie Hilfe bei den
schulischen Aufgaben braucht.
Tapia.de bittet den Kindern eine wertvolle Möglichkeit, sich parallel zur Schule fortzubilden. Der
Erfolg ist vorprogrammiert. Wir glauben daran, dass wenn Kinder in einer entspannten
Lernatmosphäre sind, individuell vom erfahrenen und geduldigen Lehrern unterstützt werden, ihnen
das Lernen nicht nur Spaß macht, sondern sie erfahren das Lernen als etwas Positives, nicht als
Strafe.
In die sprachliche Entwicklung des Kindes zu investieren ist essenziell für seine weitere Entwicklung.
Warum warten bis Ihr Kind mit einem „ausreichend“ nach Hause kommt? Besonders beim Erlernen
einer Sprache, ist Zeit ein wichtiger Faktor. Je eher desto besser.
Hier sind nur ein paar Vorteile des unterstützenden Sprachunterrichts:

  1. Der Zugang zur höheren Bildung wird erleichtert.
  2. Kinder lernen nicht auswendig, sondern lernen neue Lernstrategien, die ihnen helfen
    schneller und gezielter ans Ziel zu kommen.
  3. Kinder haben die Möglichkeit den Schulstoff zu verinnerlichen, was in einer Schulstunde
    kaum möglich ist. Außerdem üben sie den Stoff intensiver, sie werden direkt unterstützt und
    wenn notwendig verbessert. Das macht der Unterschied zwischen „gut“ und „sehr gut“ in der
    schulischen Bewertung.
  4. Zum Schluss, aber genau so wichtig, ist die wertvolle Zeit, die Ihr Kind bekommt, um ALLE Fragen
    zu stellen, so dass er/sie tatsächlich versteht, worum es geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.